Authors: Liening, Andreas
Mittelstädt, Ewald
Title: Wissensbilanzierung zur Management-Transmission in die Hochschule
Language (ISO): de
Abstract: Die Wissensbilanz ist ein modernes Management-Werkzeug, welches die „weichen“ und „nicht anfassbaren“ Vermögenswerte (Intellektuelles Kapital) einer Organisation strukturiert darstellt, intern und extern kommuniziert und für die Führungsebenen steuerbar gestaltet. Die Wissensbilanzierung wird anhand eines Strukturmodells in sechs Phasen durchgeführt. Die konkrete Installation der Wissensbilanz ist auf die jeweiligen Leistungsprozesse einer Organisation zu adaptieren. Bezogen auf die Situation der Hochschulen in Deutschland ist die Wissensbilanz ein geeignetes Hilfsmittel, um den Anforderungen einer zunehmenden Autonomie und einem stärkeren Wettbewerb gerecht zu werden.
Subject Headings: Balanced Scorecard
Beziehungskapital
Humankapital
immaterielle Vermögenswerte
Innovation
intangible assets
intellectual capital report
Intellektuelles Kapital
Kennzahlen
Leistungsprozesse
Prozess-Modellierung
Prozess-Optimierung
Strukturkapital
Wissensbilanz
URI: http://hdl.handle.net/2003/22788
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-3004
Issue Date: 2005-09
Publisher: Andreas Liening
Appears in Collections:Dortmunder Beiträge zur ökonomischen Bildung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
unido_wd_06.pdfDNB290.31 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.