Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorMeyer, Michaelde
dc.date.accessioned2013-12-13T10:16:58Z-
dc.date.available2013-12-13T10:16:58Z-
dc.date.issued2009
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/2003/31378-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.17877/DE290R-13299-
dc.description.abstractViele Begriffsbildungsprozesse bestehen darin, dass die Bedeutung von Worten auf sprachlicher Basis initiiert, ausgehandelt und gefestigt wird. Der vorliegende Beitrag widmet sich diesen Prozessen und schlägt ein Modell zu ihrer Analyse vor. Den theoretischen Hintergrund der Betrachtung bildet die Sprachspielphilosophie Ludwig Wittgensteins. Anhand einer Unterrichtsszene werden erste Ergebnisse der Analysen aufgezeigt.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Didaktik der Mathematikde
dc.relation.ispartofBeiträge zum Mathematikunterricht 2009, 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik vom 02.03. bis 06.03.2009 in Oldenburg
dc.subject.ddc510
dc.titleSprachspiele im Mathematikunterrichtde
dc.typeText
dc.type.publicationtypeconferenceObject
dcterms.accessRightsopen access-
Appears in Collections:2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
077.pdfDNB29.04 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.