Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorJanz, Sabrina-
dc.date.accessioned2020-08-03T10:07:04Z-
dc.date.available2020-08-03T10:07:04Z-
dc.date.issued2019-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/2003/39221-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.17877/DE290R-21138-
dc.description.abstractThis thesis investigates university social responsibility as mediated content of the Projektstudium courses of the bachelor study programme rehabilitation pedagogy of TU Dortmund University as well as Service Learning projects of the University Duisburg- Essen. In the course of societal change, tasks of educational institutions and their teaching concepts also change. In order to take responsibility for society and to educate responsibly acting citizens, university social responsibility may offer a strategy for universities. For its analysis, an orientational framework has been derived from theory. Based on this framework, an interview guide as well as a category system for its evaluation have been created. Results show university social responsibility being an actual mediated content of teaching concepts. The Projektstudium courses show higher impact on development of self-responsibility and competencies, whereas Service Learning projects rather focus on responsibility for society by means of direct services.en
dc.description.abstractZiel der vorliegenden Arbeit ist es, anhand von Studierendeninterviews zu untersuchen, ob universitäre soziale Verantwortung ein vermittelter Inhalt des Projektstudiums im Bachelor Rehabilitationspädagogik der Technischen Universität Dortmund und in Service Learning Projekten der Universität Duisburg-Essen ist. Im Zuge des gesellschaftlichen Wandels, verändern sich auch die Aufgaben von Bildungseinrichtungen und ihren Lehrkonzepten. Um als Hochschule Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und verantwortungsvolle Bürger_innen auszubilden, kann die universitäre soziale Verantwortung als Strategie dienen. Zur Analyse wurde ein Orientierungsrahmen aus der Theorie abgeleitet, auf dessen Grundlage der Interviewleitfaden und ein Kategoriensystem zur Auswertung erstellt wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass universitäre soziale Verantwortung ein vermittelter Inhalt der Lehrkonzepte ist. Es stellt sich heraus, dass das Projektstudium einen größeren Einfluss auf die Entwicklung von Eigenverantwortung und Kompetenzen hat, wogegen das Service Learning Projekt sich durch direkte Leistungen auf die Verantwortung für die Gesellschaft fokussiert.de
dc.language.isodede
dc.relation.ispartofseriesBeiträge aus der Forschung;205-
dc.subjectSoziale Verantwortungde
dc.subjectUniversitäre soziale Verantwortungde
dc.subjectProjektstudiumde
dc.subjectService Learningen
dc.subject.ddc300-
dc.titleSoziale Verantwortung – ein Aspekt für Lehrformate der tertiären Bildung?de
dc.title.alternativeZur subjektiven Wahrnehmung von Studierenden in Service Learning Projekten und im Projektstudiumde
dc.typeTextde
dc.type.publicationtypereportde
dc.subject.rswkTechnische Universität Dortmundde
dc.subject.rswkUniversität Duisburg-Essende
dc.subject.rswkSonderpädagogikde
dc.subject.rswkStudentinde
dc.subject.rswkStudentde
dc.subject.rswkInterviewde
dc.subject.rswkProjektstudiumde
dcterms.accessRightsopen access-
eldorado.secondarypublicationtruede
eldorado.secondarypublication.primarycitationJanz, S. (2019) Soziale Verantwortung – ein Aspekt für Lehrformate der tertiären Bildung? Zur subjektiven Wahrnehmung von Studierenden in Service Learning Projekten und im Projektstudium. Dortmund: Sozialforschungsstellede
Appears in Collections:Sozialforschungsstelle

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Janz_Sabrina.pdfDNB2.03 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.