Authors: Grates, Miriam
Brandt, Martina
Garten, Claudius
Jessee, Lisa
Kaschowitz, Judith
Klingel, Markus
Quashie, Nekehia Tamara
Schmitz, Alina
Title: Pilotstudie: Gesundheit und Unterstützung in Zeiten von Corona. Ergebnisbericht
Other Titles: Pilot study: Health and support in times of Corona. Results report
Language (ISO): de
Abstract: Angesichts der COVID-19-Pandemie, die plötzliche Veränderungen in vielen Lebensbereichen nach sich zieht, wurde im Forschungsfeld „Alternde Gesellschaften“ der Technischen Universität Dortmund eine Pilotstudie durchgeführt. Ziel der Studie „Gesundheit und Unterstützung in Zeiten von Corona“ war es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie sich die COVID-19-Pandemie auf das Gesundheitsverhalten, Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden sowie auf geleistete und erhaltene Unterstützung von Personen im mittleren und höheren Erwachsenenalter auswirkt. Darüber hinaus war von Interesse zu erfahren, welche Bedeutung Kommunikationsmedien wie dem Internet und Telefon im Zuge der Pandemie zukommt. Die Teilnahme an der quantitativen Befragung war sowohl online als auch telefonisch zwischen Mai und Juli 2020 möglich. Die Stichprobe bilden 458 Personen zwischen 31 und 91 Jahren. Die Pilotstudie kam zu folgenden zentralen Ergebnissen: Viele Befragte haben in der ersten Phase der COVID-19-Pandemie auf notwendige medizinische oder therapeutische Dienstleistungen verzichtet. Die subjektive Lebenszufriedenheit nahm ab, während Einsamkeitsgefühle zunahmen. Informelle soziale Unterstützungsleistungen haben sich seit Beginn der COVID-19-Pandemie in vielen Fällen verändert. Die Mehrheit der Großeltern hat im Zuge der der COVID-19-Pandemie auf die Betreuung ihrer Enkelkinder verzichtet. Vor allem die Angst, andere anzustecken, führte dazu, dass einige Befragte das Gefühl hatten, die nötige Unterstützung in nicht ausreichendem Maße leisten zu können. Das Internet wurde als hilfreich wahrgenommen, um anfallende Aufgaben zu erledigen und soziale Kontakte zu pflegen, wenn die persönlichen Internetkompetenzen als hoch einschätzt wurden. Dem Telefon wurde zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte eine höhere Bedeutung beigemessen als dem Internet. In weiteren, repräsentativen Untersuchungen muss geklärt werden, wie dauerhaft die Veränderungen von Gesundheit und Unterstützung ausfallen und welche Folgen dies nach sich zieht.
In view of the COVID-19 pandemic, which entails sudden changes in many areas of life, a pilot study was carried out in the research field "Aging Societies" of the Technical University of Dortmund. The aim of the study "Health and Support in Times of Corona" was to gain insights into how the COVID-19 pandemic affects the health behavior, life satisfaction and well-being as well as the support provided and received by people in middle and later adulthood. Moreover, we wanted to learn about the importance of communication media such as the internet and telephone in the course of the pandemic. Participation in the quantitative survey was available both online and by telephone between May and July 2020. The sample consists of 458 individuals between the ages of 31 and 91. The pilot study produced the following key findings: Many respondents avoided necessary medical or therapeutic services during the first phase of the COVID-19 pandemic. Life satisfaction decreased while feelings of loneliness increased. Informal social support services have changed in many cases since the onset of the COVID-19 pandemic. The majority of grandparents refrained from looking after their grandchildren in the wake of the COVID-19 pandemic. Fear of infecting others, in particular, has led some respondents to feel that they cannot provide the necessary support to a sufficient degree. The internet was perceived as helpful for completing tasks and maintaining social contacts if personal internet skills were rated as high. The telephone was considered more important than the internet for maintaining social contacts. Further, representative studies must clarify how lasting the changes in health and support are and what the consequences are.
Subject Headings: COVID-19
Pandemie
Hilfe
Informelle Pflege
Einsamkeit
Lebenszufriedenheit
Kommunikationsmedien
Internet
Subject Headings (RSWK): COVID-19
Pandemie
Pflege
Einsamkeit
Zufriedenheit
Kommunikationsmedium
Internet
Hilfe
URI: http://hdl.handle.net/2003/39981
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-21870
Issue Date: 2021-01-13
Appears in Collections:Sozialstruktur und Soziologie alternder Gesellschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
TUDo_Sowi_2021_Ergebnisbericht_Corona-Studie.pdfDNB613.92 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.