Authors: Schlonsok, Bernadette
Title: Plagiatsoftware
Other Titles: Konzepte, Einsatzmöglichkeiten, Systeme
Language (ISO): de
Abstract: Der Technikwandel hat nicht nur das Informationsverhalten sondern auch das Schreibverhalten stark verändert. Per Cut and Paste zur eigenen Arbeit ist fast schon eine Modeerscheinung, welche aufzudecken, kaum zu bewältigen ist. Plagiatsoftware ist keine Wunderwaffe, sie kann nur Hilfestellungen zur Auffindung von möglichen Plagiaten geben. Letztendlich ist der Mensch mit seinem Fachwissen und seiner Intuition gefragt. Plagiatsoftware richtig eingesetzt, kann jedoch mühevolle Detektivarbeit ersparen und zudem auch abschreckend wirken. Daher ist es für betroffene Einrichtungen wichtig zu wissen, welche Software wann und wie sinnvoll eingesetzt werden kann. In diesem Beitrag werden zwei grundlegende Konzepte, Einreichdienst und Einzelprüfung erläutert. Diese Konzepte werden am Beispiel von drei in Deutschland verbreiteten Systemen, Turnitin, Plagiarism Finder und Docoloc, konkretisiert. Auf die Einsatzmöglichkeiten, Stärken und Schwächen der Systeme wird vergleichend eingegangen. Alle drei Systeme werden zurzeit am Hochschulrechenzentrum der Universität Dortmund getestet.
URI: http://hdl.handle.net/2003/22943
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-14683
Issue Date: 2006-09-21T13:25:49Z
Is part of: 9. InetBib-Tagung vom 06. bis 08. September 2006 in Münster
Appears in Collections:09. InetBib-Tagung vom 06. bis 08. September 2006 in Münster

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
0709_2_bernadette_schlonsok.pdf1.01 MBAdobe PDFView/Open
0709_2_bernadette_schlonsok.ppt1.26 MBMicrosoft PowerpointView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.