Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHeindel, Andreas-
dc.contributor.authorKaup, André-
dc.contributor.authorWige, Eugen-
dc.date.accessioned2013-03-01T09:40:33Z-
dc.date.available2013-03-01T09:40:33Z-
dc.date.issued2013-03-01-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/2003/30045-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.17877/DE290R-14782-
dc.description.abstractUm die Kompression in der Videocodierung zu verbessern, führen wir eine explizite Referenzbildentrauschung in die Codierschleife eines Videocodecs ein. Motiviert durch den Gedanken, dass die Leistung des Prädiktionsfehlers höher sein kann, falls Rauschen in dem zu codierenden Video vorhanden ist, wird die Bewegungskompensation durch die eingeführten Module verbessert. Es wird gezeigt wie man einen solchen Ansatz für die Codierung bei sehr kleinen Einstellungen des Quantisierungsparameters aber auch bei sehr groben Quantisierungseinstellungen verwenden kann. Die entwickelten Algorithmen wurden in der Referenzsoftware des aktuellen HEVC-Standards getestet. Die Simulationsergebnisse zeigen, dass mit der vorgeschlagenen Vorgehensweise maximale Bitratenersparnisse von bis zu 10 % für niedrige als auch hohe Quantisierungsparametereinstellungen erreicht werden können. Im Durchschnitt wurden Bitratenersparnisse von 7 % für hohe Qualität und 5 % für niedrige Qualität bei Codierung der ClassB-Sequenzen erreicht.de
dc.language.isodede
dc.relation.ispartof15. ITG-Fachtagung für Elektronische Medien, 26.-27. Februar, Dortmundde
dc.subject.ddc620-
dc.titleFormangepasste diskrete Cosinus-Transformation für die Prädiktionsverbesserung im HEVCde
dc.typeTextde
dc.type.publicationtypeconferenceObjectde
dcterms.accessRightsopen access-
Appears in Collections:15. ITG-Fachtagung für Elektronische Medien (Fernsehseminar)



This item is protected by original copyright



Items in Eldorado are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.