Sprungmarken

Servicenavigation

Eldorado - Resources for and from Research, Teaching and Studying

Hauptnavigation

Bereichsnavigation

Eldorado >
Universitätsbibliothek >
Bibliothekswesen und Information >
InetBib-Tagungen >
10. InetBib-Tagung vom 9. bis 11. April 2008 in Würzburg >

Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/2003/25214

View Statistics View Statistics
Authors: Hammerl, Michaela
Title: Wie kommt das E-Book in die Bibliothek?
Other Titles: Vertriebswege und Erwerbungsfragen
Language: German
Abstract: Es gibt mittlerweile wohl kaum mehr eine Bibliothek, die kein E-Book in ihrem Bestand hat. Zumindest elektronische Nachschlagewerke sind nahezu an jeder wissenschaftlichen Bibliothek zu finden. Doch wie erwerben die Bibliotheken eigentlich elektronische Bücher? Welche Unterschiede gibt es gegenüber der Erwerbung konventioneller Medien? Vielfach werden E-Books direkt über den Verlag erworben, vor allem wenn es um größere Pakete geht. Doch auch Agenturen und Buchhändler spielen als "Mittler" zwischen Verlag und Bibliothek im E-Book-Bereich eine immer größere Rolle. Einzelne Titel können oft gar nicht über den Verlag, sondern nur über sogenannte "Aggregatoren" erworben werden. Das Referat möchte aufzeigen, welche Möglichkeiten des Erwerbs von E-Books die Bibliotheken haben und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Vertriebswege bieten.
Issue Date: 2008-04-22T08:42:49Z
Appears in Collections:10. InetBib-Tagung vom 9. bis 11. April 2008 in Würzburg

Files in This Item:

File SizeFormat
HammerlEbooks.ppt964 kBMicrosoft PowerpointView/Open
HammerlEbooks.pdf371.56 kBAdobe PDFView/Open

 



All resources in the repository are protected by copyright.  Feedback | University Library and ITMC of the Technische Universität Dortmund - Impressum