Authors: Garibaldo, Francesco
Title: Die Diskussion um das Total-Quality-Konzept
Other Titles: Reflexionen aus Italien
Language (ISO): de
Abstract: In den vergangenen Jahren ist in Italien die Auseinandersetzung um den Charakter des Total- Quality-Konzeptes zunehmend in den Mittelpunkt der industriesoziologischen Diskussion gerückt - vor allem im Zusammenhang mit den in den FIAT-Werken erfolgten. Reorganisationsprozessen. In diesem Beitrag soll der ausgeprägte politische Charakter der Einführung von Total-Quality-Konzepten nachgewiesen werden. Im Mittelpunkt des Wandels der Organisationsstrukturen stellt sich das Problem der Enthierarchisierung und damit der Überwindung des traditionellen Systems sozialer Kontrolle. In der Praxis lassen sich diesbezüglich zwei Ansätze unterscheiden: In einigen wenigen Fällen wird versucht, diesen Prozeß mittels der kollektiv verhandelten Einführungen auf Selbstregulierung basierenden Arbeitsorganisation konsequent voranzutreiben; in der überwiegenden Mehrheit der Betriebe jedoch versucht das Management, den Prozeß der organisatorischen Neustrukturierung in unilateraler Weise und unter weitgehender Beibehaltung des Systems sozialer Kontrolle zu steuern.
URI: http://hdl.handle.net/2003/27986
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-4261
Issue Date: 1995-06-15
Publisher: Westdeutscher Verlag
Appears in Collections:Heft 2

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.