Authors: Martens, Helmut
Title: Betriebliche Beteiligungskulturen bei konzernweiten Modernisierungskonzepten im Arbeits- und Gesundheitsschutz
Other Titles: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung
Cultures of company participation by combine-wide concepts of modernisation concerning work and health protection
Language (ISO): de
Abstract: Am Beispiel der Implementation beteiligungsorientierter Konzepte eines präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutzes wird anhand von Befunden aus fünf empirischen Betriebsfallstudien in drei Unternehmen der Stahlindustrie der Frage nachgegangen, welche Rolle im Kontext solcher Prozesse dem Handeln von Betriebsräten als einem wichtigen betrieblichen Akteur zukommt. Es kann gezeigt werden, daß auch unter den Bedingungen der Montanmitbestimmung sehr unterschiedliche betriebliche Mitbestimmungs- und Beteiligungskulturen anzutreffen sind. Sie sind die Filter, durch die konzernübergreifende Organisationskonzepte hindurch müssen, aber sie sind zugleich auch über alle Umbrüche in der Branche hinweg das immer noch bemerkenswert stabile Fundament, auf dem zukunftsorientierte Beteiligungskonzepte aufbauen können. Hinsichtlich des Handelns der Betriebsräte können neuere Konzeptionalisierungen, die deren mögliche Co-Managementfunktion eher zurückhaltend beurteilen und ihnen eher eine Moderatorenfunktion zuweisen, gut bestätigt werden. Es wird dabei deutlich, daß die Betriebsräte für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung mitbestimmter betrieblicher Beteiligungskulturen ein eminent wichtiger Akteur in den Großbetrieben sind.
With the example of the implementation of participatorical concepts of the preventive protection of labour and health the following essay discusses the role of members or work councils within this context. The essay is based on empirical findings in five companies within three enterprises of the German iron- and steel-industry. It can be demonstrated that there are very different cultures of participation and co-determination on company level, which have been generated under the co-determination law - even within the same enterprise. They are the filter which combine-wide concepts of modernisation have to go through. At the same time they are the remarkably solid basis of all progressive concepts of participation, a basis which has outlasted all radical changes which have been going on the branch over the last ten or even twenty years. Referring to the actual role of labour representatives the findings confirm that recent interpretation which estimate their co-management functions more cautiously and rather attribute them the role of someone who moderates those processes of change. There is evidence that work council members will play a prominent part in the turning out and further development of progressive co-determinated participation cultures.
URI: http://hdl.handle.net/2003/28161
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-9266
Issue Date: 1997-12-15
Publisher: Westdeutscher Verlag
Appears in Collections:Heft 4

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.