Authors: Hildebrandt, Eckhart
Title: Balance von Arbeit und Leben
Other Titles: Neue Zumutungen oder Chancen für mehr Lebensqualität?
Work-life-balance - new demands or chance for more live quality?
Language (ISO): de
Abstract: Arbeitszeit ist wieder in der Diskussion. Akteure in Wirtschaft und Politik fordern im Interesse der Kostensenkung eine Verlängerung von Arbeitszeiten und eine weitergehende, am Markt orientierte Flexibilisierung. Die Stimmen, die eine weitere Verkürzung der Arbeitszeit und eine Erhöhung der Zeitsouveränität der Beschäftigten einfordern, haben zur Zeit wenig Gewicht. Gleichzeitig haben Fragen der Vereinbarkeit von Arbeit und Leben an Bedeutung gewonnen, nicht nur als Problem erwerbstätiger Mütter, sondern als Gegenstand betrieblicher Personalpolitik insgesamt. Daher kommt solchen Formen der Regulierung flexibler Arbeitszeiten besondere Bedeutung zu, die einen Ausgleich verschiedener Zeitinteressen versprechen. Eine wichtige Option ist die Einrichtung von Zeitkonten, die einerseits flexible Mehrarbeit zulassen, andererseits die Nutzung angesparter Zeit nach persönlichen Bedürfnissen ermöglichen, ohne die Arbeitszeit generell zu verlängern. Die Studie gibt Einblicke in die Arbeitszeitgestaltung von Unternehmen in unterschiedlichen Branchen und in das Zeithandeln der Beschäftigten zwischen betrieblichen Anforderungen und privaten Interessen. Die Voraussetzungen für ein gelungenes Balancieren sind auf beiden Seiten noch wenig entwickelt.
Working hours are again under discussion. Economy and politics require an extension of working hours and flexibilisation in the interest of cost reduction. Voices are low that recall another reduction of working hours and a raise of time sovereignty of the employees. The same time questions of balance of work and life are more important, not only as a problem of young working mothers, but as part of internal company personnel planning in general. These are the reasons why such forms of regulation of flexible working hours become more significant, which promise a balance of different time interests. One important option is the implementation of time accounts, that approve flexible overtime and the use of saved time for individual use without extend working hours in general. The study shows working hours models in companies in different branches and the time handling of the employees between internal company demands and private interests. The requirements for a successful balance on both sides is not much developed yet.
Subject Headings: future of work
industrial relations
personel
working time
Arbeitszeit
industrielle Beziehungen
Personal/Personalführung
Zukunft der Arbeit
URI: http://hdl.handle.net/2003/28613
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-1827
Issue Date: 2004-12-15
Publisher: Lucius & Lucius Verlagsgesellschaft
Appears in Collections:Heft 4

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hildebrandt.pdf153.81 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.