Authors: Heise, Arne
Tüselmann, Heinz
McDonald, Frank
Allen, Matthew
Title: Arbeitsbeziehungsmodelle im Vergleich
Other Titles: Deutsche und amerikanische Tochterunternehmen in Großbritannien
Language (ISO): de
Abstract: Das hoch regulierte deutsche Arbeitsbeziehungsmodell steht immer wieder in der Kritik. Gelegentlich wird es als Grund für die Abwanderung deutscher Unternehmen ins weniger regulierte, mitbestimmungsfreie Ausland genannt, gelegentlich als mitverantwortlich für die angeblich geringen ausländischen Direktinvestitionen in Deutschland oder eine Unterbewertung deutscher Aktiengesellschaften angesehen das deutsche Modell sei eben international nicht anschlussfähig. Der Beitrag untersucht deutsche und amerikanische Tochterunternehmen in Großbritannien, weil einerseits das permissive Umfeld im Vereinten Königreich alle denkbaren Arbeitsbeziehungsstrukturen kollektive, direkte, Mischformen oder reines Managementprärogativ zulässt, andererseits mit den US-Tochtergesellschaften das internationale Benchmark-Modell Multinationaler Unternehmen als Vergleichsgruppe dient. Es wird danach gefragt, ob sich spezifische Arbeitsbeziehungsmodelle finden lassen und ob diese signifikante Einflüsse auf die betriebliche Performanz haben.
URI: http://hdl.handle.net/2003/28810
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-4697
Issue Date: 2009-06-15
Publisher: Lucius & Lucius Verlagsgesellschft GmbH
Appears in Collections:Heft 2

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.