Authors: Karutz, Harald
Title: Psychische Erste Hilfe bei unverletzt-betroffenen Kindern in Notfallsituationen
Language (ISO): de
Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird zunächst der Forschungs- bzw. Arbeitsstand zurPsychischen Ersten Hilfe bei Kindern in Notfallsituationen ausführlich dargestelltund kritisch reflektiert. Dabei ist zu erkennen, dass empirische Untersuchungen zudieser Thematik bislang nicht durchgeführt worden sind und dass insbesondere fürdie Psychische Erste Hilfe bei unverletzt-betroffenen Kindern, d. h. bei Kindern alsZuschauern oder Augenzeugen eines Notfalls, derzeit keinerlei geeignete Konzeptezur Verfügung stehen.Vor diesem Hintergrund wird die Planung, Durchführung und Auswertung einer explorativenStudie beschrieben, in der insgesamt 96 Kinder, die verschiedenste Notfallsituationenkörperlich unverletzt miterlebt hatten, anhand eines strukturierten Interviewleitfadenszum Ablauf des Notfallgeschehens, ihren eigenen Gefühlen undGedanken, ihrem eigenen Verhalten, ihren Wünschen und Bedürfnissen, angenehmenund unangenehmen Erfahrungen sowie zum Verhalten Dritter am Notfallortbefragt worden sind.Von den Aussagen dieser Kinder ausgehend werden anschließend konkrete Hinweisefür die Psychische Erste Hilfe bei unverletzt-betroffenen Kindern formuliert und ineinem neuen Regelwerk zusammengefasst. Darüber hinaus enthält die vorliegendeArbeit praxisnahe Vorschläge für die Umsetzung dieses Regelwerkes bei Einsätzendes Rettungsdienstes und bei Notfallsituationen in Schulen.Schließlich werden in zwei Exkursen auch Möglichkeiten zur längerfristigen VorundNachbereitung von Notfallsituationen thematisiert: Analog zur Notfallpsychologiewird dabei die Entwicklung einer speziellen Notfallpädagogik angeregt, und alsErgänzung des bisherigen Critical Incident Stress Managements (CISM) wird diebisherige Debriefing-Methodik für Erwachsene zielgruppenorientiert und unter Berücksichtigungentwicklungspsychologischer Besonderheiten zu einem CISMKindertreffenweiterentwickelt.
In der vorliegenden Arbeit wird zunächst der Forschungs- bzw. Arbeitsstand zur Psychischen Ersten Hilfe bei Kindern in Notfallsituationen ausführlich dargestellt und kritisch reflektiert. Dabei ist zu erkennen, dass empirische Untersuchungen zu dieser Thematik bislang nicht durchgeführt worden sind und dass insbesondere für die Psychische Erste Hilfe bei unverletzt-betroffenen Kindern, d. h. bei Kindern als Zuschauern oder Augenzeugen eines Notfalls, derzeit keinerlei geeignete Konzepte zur Verfügung stehen. Vor diesem Hintergrund wird die Planung, Durchführung und Auswertung einer explorativen Studie beschrieben, in der insgesamt 96 Kinder, die verschiedenste Notfallsituationen körperlich unverletzt miterlebt hatten, anhand eines strukturierten Interviewleitfadens zum Ablauf des Notfallgeschehens, ihren eigenen Gefühlen und Gedanken, ihrem eigenen Verhalten, ihren Wünschen und Bedürfnissen, angenehmen und unangenehmen Erfahrungen sowie zum Verhalten Dritter am Notfallort befragt worden sind. Von den Aussagen dieser Kinder ausgehend werden anschließend konkrete Hinweise für die Psychische Erste Hilfe bei unverletzt-betroffenen Kindern formuliert und in einem neuen Regelwerk zusammengefasst. Darüber hinaus enthält die vorliegende Arbeit praxisnahe Vorschläge für die Umsetzung dieses Regelwerkes bei Einsätzen des Rettungsdienstes und bei Notfallsituationen in Schulen. Schließlich werden in zwei Exkursen auch Möglichkeiten zur längerfristigen Vor- und Nachbereitung von Notfallsituationen thematisiert: Analog zur Notfallpsychologie wird dabei die Entwicklung einer speziellen Notfallpädagogik angeregt, und als Ergänzung des bisherigen Critical Incident Stress Managements (CISM) wird die bisherige Debriefing-Methodik für Erwachsene zielgruppenorientiert und unter Berücksichtigung entwicklungspsychologischer Besonderheiten zu einem CISM-Kindertreffen weiterentwickelt.
Subject Headings: Psychische Erste Hilfe
Notfallpsychologie
Notfall
Psychotraumatologie
Kinder
URI: http://hdl.handle.net/2003/2943
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-269
Issue Date: 2004-02-25
Publisher: Universität Dortmund
Appears in Collections:Institut für Psychologie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Karutzunt.pdfDNB859.43 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.