Authors: Lücke, Fabian
Weyer, Johannes
Fink, Robin D.
Title: Steuerung komplexer Systeme – Ergebnisse einer soziologischen Simulationsstudie
Language (ISO): de
Abstract: Die Frage, ob sich komplexe Systeme steuern lassen, beschäftigt die Sozialwissenschaften seit geraumer Zeit. Der folgende Beitrag bearbeitet das Thema „Steuerung komplexer Systeme“ mit Mitteln der experimentellen Soziologie, um auf diese Weise die Wirkung und die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Governance-Modi empirisch zu überprüfen. Zu diesem Zwecke wurde das Simulationsframework SUMO-S entwickelt, dessen soziologische Grundlagen das Modell soziologischer Erklärung (Esser) und das Modell der Frame-Selektion (Kroneberg) bilden. Die Performance von Governance wurde mittels dreier Makro-Indikatoren und zweier Mikro-Indikatoren vermessen. Überraschenderweise erreicht die zentrale Steuerung in der Regel bessere Werte als die dezentrale Koordination. Aber offenbar kommt es nicht allein auf den Governance- Modus an; denn es gibt einen – bislang wenig erforschten – Zusammenhang zwischen der Leistungsfähigkeit der Governance-Modi und der Zusammensetzung der Agentenpopulation.
Subject Headings: governance
control
Modell soziologischer Erklärung
Computersimulation
Komplexität
Steuerung
model of sociological explanation
agent based modeling and simulation (ABMS)
complexity
Subject Headings (RSWK): Komplexes System / Steuerung / Governance
URI: http://hdl.handle.net/2003/34187
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-16266
Issue Date: 2013-04
Appears in Collections:Soziologische Arbeitspapiere

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
AP33-Steuerung.pdfDNB583.15 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.