Authors: Weyer, Johannes
Kirchner, Ulrich
Riedl, Lars
Schmidt, Johannes F. K.
Title: Technik, die Gesellschaft schafft
Other Titles: Soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese
Language (ISO): de
Abstract: Dieses Buch verknüpft Technikgeneseforschung und Netzwerkanalyse, um auf diese Weise ein soziologisches Modell von Innovationsprozessen zu entwickeln, das auf unterschiedlichste Fallbeispiele anwendbar ist. In kritischer Auseinandersetzung mit bisherigen Konzeptualisierungen von Technikentwicklung wird Technikgenese hier als ein mehrstufiger Prozeß der sozialen Konstruktion von Technik aufgefaßt, der von wechselnden Akteurkonstellationen getragen wird und mehrere Phasen durchläuft. Für den Erfolg einer neuen Technik ist es entscheidend - so lautet eine der Schlüsselthesen -, ob es den Technikkonstrukteuren gelingt soziale Netzwerke zu konstituieren und derart zu stabilisieren, daß sie eine solide Basis für ein Technikprojekt bilden. Dieses Modell wird an empirischen Beispielen sowohl staatlich getragener Technikentwicklung (Airbus, Transrapid) als auch privatwirtschaftlich erzeugter Technik (Personal Computer, Astra-Satellit) überprüft. Da sich diese Fälle trotz ihrer Heterogenität nach einem einheitlichen Prinzip beschreiben lassen, ist es möglich, Ansatzpunkte für eine soziale Gestaltung von Innovationsprozessen zu identifizieren.
Subject Headings: Technikgenese
Akteur-Netzwerke
Phasenmodell
Transrapid
Airbus
Innovationsprozesse
Technologiepolitik
URI: http://hdl.handle.net/2003/34307
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-16384
Issue Date: 1997
Citation: Weyer, Johannes, et al. Technik, die Gesellschaft schafft : soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese . Berlin: Ed. Sigma, 1997.
Appears in Collections:Sonstige Veröffentlichungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
1997_Weyer et al._Technik, die Gesellschaft schafft.pdfPrintversion43.79 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.