Authors: van Meegen, Carmen
Title: Ungleiche a priori Wahrscheinlichkeiten in linearen Diskriminanzanalyseverfahren
Language (ISO): de
Abstract: Der Umgang mit ungleichen a priori Wahrscheinlichkeiten in linearen Diskriminanzanalyseverfahren ist in der Literatur kaum beschrieben und zum Teil widersprüchlich formuliert. In dieser Arbeit werden speziell die Diskriminanzanalyse basierend auf der Gaußverteilung (GDA) und die Diskriminanzanalyse nach Fisher (FDA) betrachtet. Es wird die Einbindung von ungleichen a priori Wahrscheinlichkeiten sowohl in Diskriminanzregeln als auch in verschiedene Schätzer der beiden Verfahren untersucht. Zudem wird gezeigt, dass GDA und FDA bei einer beliebigen Anzahl an Gruppen und Merkmalen und auch unterschiedlichen a priori Wahrscheinlichkeiten zu den selben Ergebnissen führen. Die in der Theorie bewiesenen Resultate werden mit Hilfe kleiner Simulationsstudien für zwei und drei Klassen verdeutlicht.
URI: http://hdl.handle.net/2003/35030
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-17078
Issue Date: 2015-12-23
Appears in Collections:TU-weit zugängliche Prüfungsarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
van Meegen Carmen_Bachelorarbeit.pdf
  Restricted Access
1.01 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.