Authors: Noroschat, Dominik
Title: Entwicklung einer Methodik zur Ausgestaltung von Hybridtätigkeiten im Kontext des automatisierten Fahrens
Language (ISO): de
Abstract: Automatisiertes Fahren ist die Schlüsseltechnologie einer mobilen Revolution, die für die Logistik ein signifikantes Nutzenpotenzial mit sich bringt, wobei Fahrer in absehbarer Zeit weiterhin als „Reservepiloten“ benötigt werden. Während ein Fahrzeug automatisiert zum Ziel navigiert wird, können zusätzliche wertschöpfende Tätigkeiten ausgeführt werden, wodurch Hybridtätigkeiten entstehen, die die Fahraufgabe mit weiteren Arbeitsaufgaben kombinieren. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methodik zur Ausgestaltung von Hybridtätigkeiten im Kontext des automatisierten Fahrens entwickelt und am Beispiel des Berufskraftfahrers angewendet. Mithilfe eines Job-Profiling Werkzeugs sowie einer Methodik zur Kompetenzmodellierung werden die für das automatisierte Fahren notwendigen Kompetenzen modelliert. Es wird eine Vorgehensweise erarbeitet, mit der anschlussfähige Arbeitsaufgaben recherchiert und analysiert werden, die während der automatisierten Fahrt ausgeführt werden können. Im Zuge einer Expertenbefragung mithilfe eines Fragebogens sowie qualitativen Interviews und einer anschließenden Nutzwertanalyse werden diese validiert. Durch Synthese der zusätzlichen Arbeitsaufgaben mit den Kompetenzen für das automatisierte Fahren entstehen Kompetenzmodelle für die Hybridtätigkeit „Berufskraftfahrer der Zukunft“. Die vorliegende Arbeit zeigt, welche Kompetenzmodelle möglich sind und skizziert auch die möglichen Folgewirkungen für Logistikunternehmen.
Automated driving is the key technology of a mobile revolution that offers significant potential benefits for logistics, with drivers still needed as "backup pilots" in the foreseeable future. While a vehicle is being automatically navigated to its destination, additional value-adding activities can be performed, creating hybrid activities that combine the driving task with other work tasks. In this thesis a methodology for the design of hybrid activities in the context of automated driving is developed and applied to the example of the professional driver. With the help of a job profiling tool as well as a methodology for competence modelling, the competences which are necessary for automated driving are modelled. A procedure will be developed to research and analyse subsequent work tasks that can be performed during automated driving. In the course of an expert survey using a questionnaire as well as qualitative interviews and a subsequent benefit analysis, these are validated. By synthesizing the additional work tasks with the competences for automated driving, competence models for the hybrid activity "professional driver of the future" are created. This paper shows which competence models are possible and also outlines the possible consequences for logistics companies.
Subject Headings: Automatisiertes Fahren
Autonomes Fahren
Autonomous Driving
Kompetenzmanagement
Automated Driving
Berufskraftfahrer der Zukunft
Subject Headings (RSWK): Autonomes Fahrzeug
Fachwissen
Tätigkeitsmerkmal
Berufskraftfahrer
Arbeitsgestaltung
Logistik
URI: http://hdl.handle.net/2003/40505
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-22377
Issue Date: 2021
Appears in Collections:Fachgebiet Logistik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation.pdfDNB51.35 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



Items in Eldorado are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.