Authors: Weyer, Johannes
Title: Die Echtzeitgesellschaft. Theoretische und methodische Herausforderungen der Soziologie
Language (ISO): de
Abstract: In kritischer Auseinandersetzung mit Armin Nassehi und Vertreter:innen einer digitalen Soziologie plädiert der Beitrag dafür, die sozialen Dimensionen der Digitalisierung in den Mittelpunkt zu rücken. Eine bislang kaum beachtete Entwicklung ist die Möglichkeit, komplexe soziotechnische Systeme in Echtzeit zu steuern. Der Beitrag entwickelt ein soziologisch fundiertes Modell der Echtzeitgesellschaft, das auf einem minimalen Modell sozialer Systeme und dessen Weiterentwicklung zu einem Modell multipler sozialer Systeme basiert und es ermöglicht, steuerungstheoretische Fragen zu bearbeiten. In drei Simulationsexperimenten zum Thema Verkehrswende wird demonstriert, wie dieses Konzept für empirische Studien genutzt wird, deren Ziel es ist, Szenarien künftiger Mobilität durchzuspielen zu Erkenntnissen über die Wirksamkeit steuernder Eingriffe zu gelangen.
Subject Headings: Digitale Gesellschaft,
Analytische Soziologie
Mobilität und Verkehr
Computersimulation
Agentenbasierte Modellierung
Steuerungstheorie
komplexe Systeme
Subject Headings (RSWK): Digitalisierung
Steuerungstheorie
Modellierung
Computersimulation
Gesellschaft
Mobilität
Analytische Soziologie
URI: http://hdl.handle.net/2003/41147
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-22994
Issue Date: 2022-11-30
Appears in Collections:Soziologische Arbeitspapiere

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
AP_61_Weyer_Echtzeitgesellschaft.pdfDNB935.39 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



Items in Eldorado are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.