Authors: Buß, Christian
Title: Untersuchungen zur Synthese eines 3,3-Diarylpropylamin-Wirkstoffs durch Hydroaminomethylierung von 1,1-Diarylethenen
Language (ISO): de
Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird eine Synthese von 3,3-Diarylpropylamin-Wirkstoffen beschrieben, die als zentralen Syntheseschritt eine Hydroaminomethylierung von 1,1-Diarylethenen beinhaltet. Bei diesen Wirkstoffen handelt es sich um verschiedene Harninkontinenzmittel, die auf diesem Wege in Abhängigkeit vom Substitutionsmuster in einer maximal fünfstufigen Synthese in racemischer Form zugänglich sind. Aufgrund der ausschließlichen Wirksamkeit der R-konfigurierten Enantiomere werden im zweiten Teil der Arbeit zwei Konzepte für eine asymmetrische Synthese verfolgt: a) ligandgesteuerte enantioselektive Hydroaminomethylierung b) substratgesteuerte diastereoselektive Hydroaminomethylierung. Beide Konzepte führen allerdings nicht zu den gewünschten optisch aktiven Produkten. Zurückgeführt werden kann dieses zum einen auf eine Verdrängung der verwendeten chiralen Liganden vom Katalysatorkomplex durch das anwesende Amin und zum anderen auf die geringe Reaktivität der 1,1-Diarylethene. Im dritten Teil der Arbeit wird ein Verfahren beschrieben, das die Recyclisierung des Edelmetallkatalysators ermöglicht. Realisiert wird dieses durch die Verwendung eines Zweiphasensystems auf 1,2-Propylencarbonatbasis.
In this work the synthesis of 3,3-diarylpropylamine active substances is described, which involves a hydroaminomethylation of 1,1-diarylpropylamines as key step. These amines are active substances against urinary incontinence, which can be synthesised in racemic form in this way dependent on the substitution pattern in five steps at most. Due to the exclusive activity of the R-configurated enantiomer in the second part of the work two concepts for an asymmetric synthesis are investigated: a) ligand-directed enantioselective hydroaminomethylation b) substrate-directed diastereoselective hydroaminomethylation. However, both concepts do not provide the products in an optical active form. On the one hand this is caused by a displacement of the chiral ligand from the catalyst by the present amine and on the other hand by the low reactivity of the 1,1-diarylamine. In the third part of the work a method for the recycling of the noble metal catalyst is described. This is achieved by using a biphasic system based on 1,2-propylenecarbonate.
Subject Headings: 1,1-Diarylethene
1,2-Propylencarbonat
3,3-Diarylpropylamine
asymmetrische Synthese
FB 03
Harninkontinenz
Hydroaminomethylierung
Katalysatorrecycling
Zweiphasensysteme
URI: http://hdl.handle.net/2003/2474
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-1189
Issue Date: 2000-09-06
Publisher: Universität Dortmund
Appears in Collections:Organische Chemie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation.psDNB6.26 MBPostscriptView/Open
bussig.pdfDNB848.95 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.