Authors: Hadamik, Katharina
Title: Transformation und Entwicklungsprozess des Mediensystems in Polen 1989 bis 2001
Language (ISO): de
Abstract: Die Loslösung vom Kommunismus und der Übergang in eine andere Ordnung, in ein neues System,kennzeichnen einen Prozess, der sich seit Ende der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts in den ehemaligen Ostblock-Staaten vollzieht und der in der Fachdiskussion als Transformation oder Transition bezeichnet wird. Der spezifische Transformationsverlauf und der Entwicklungsprozess des Mediensystems in Polen sind Gegenstand der Analyse der vorliegenden Arbeit. Zugrunde gelegt wurden die theoretischen Erklärungsansätze sowie die mittlerweile vorliegenden empirischen Erkenntnisse der internationalen Politik- und Sozialwissenschaften, um relevante Faktoren, die den Verlauf der allgemeinen postkommunistischen Transformationsentwicklung flankieren und prägen, zu identifizieren und diese externen Parameter in die Analyse der medienbezogenen Transformation miteinzubeziehen. Diese Herangehensweise wurde gewählt, weil eine isolierte Betrachtung von Medienentwicklungen die Gefahr birgt, dass medienbezogene Transformationsverläufe zwar abgebildet werden können, die Logik und die Zusammenhänge der Prozesse jedoch im Verborgenen bleiben. Für die Analyse der Medientransformation konnte ein Untersuchungsraster entwickelt werden, das sowohl in der Lage ist, die besonderen historisch-kulturellen Voraussetzungen und politischen, ökonomischen und soziokulturellen Rahmenbedingungen zu erfassen, als auch die verschiedenen Ebenen des Transformations- und Entwicklungsprozesses in den Medien abzubilden. Das entwickelte Methodeninstrumentarium ermöglicht, nationalspezifische Transformations- und Entwicklungspfade zu identifizieren. Der Wandel des polnischen Mediensystems wurde in der deutschen Fachliteratur bislang lediglich in Teilaspekten dargestellt. Die vorliegende Arbeit geht darüber weit hinaus und bietet erstmals eine in die internationale, interdisziplinäre theoretische Transformationsdebatte eingebettete und detaillierte Analyse des Transformations- und Entwicklungsprozesses in den polnischen Medien. Die Hauptstränge der Transformation in der Presse und im Rundfunk wurden herausgearbeitet und die wesentlichen Merkmale des polnischen Entwicklungspfades im Kontext der allgemeinen Transformation in postkommunistischen Ländern aufgezeigt. Das Fazit der vorliegenden Arbeit lautet, dass die polnischen Medien analog zu dem erfolgreichen allgemeinen Transformationsverlauf Polens die Fesseln der kommunistischen Ordnung schnell abschütteln konnten. Es fand ein weit reichender Wandel des Mediensystems seiner Grundlagen, Strukturen und Funktionsweisen statt. Entsprechend der allgemeinen Transformationsperspektive Polens hat sich auch das Mediensystem im Laufe der neunziger Jahre Schritt für Schritt unterschiedlichen westeuropäischen Medienrealitäten angenähert, wobei es gleichzeitig verschiedene polnische Spezifika aufweist. Angesichts dieser Transformationsentwicklung wird deutlich, dass herkömmliche Ost-West-Klassifizierungen der Mediensysteme einer Revision bedürfen, und dass es nicht mehr angemessen ist, Polen wie selbstverständlich in Osteuropa zu positionieren.
Subject Headings: Transformation
Massenmedien
Polen
URI: http://hdl.handle.net/2003/2968
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-8312
Issue Date: 2004-03-03
Publisher: Universität Dortmund
Appears in Collections:Institut für Journalistik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Hadamikunt.pdfDNB1.84 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.