Authors: Kaenders, Rainer H.
Title: Kreiseln im Weltraum
Other Titles: Lehrerforschung als Mittler zwischen Wissenschaft und Schulpraxis
Language (ISO): de
Abstract: In der Astrophysik spielt Mathematik eine zentrale Rolle. Schon einfache Anwendungen Newtonscher Mechanik und die Durchdringung der dazugehörigen Mathematik machen es möglich, spektakuläre Vorhersagen über das Schicksal der Planeten und Monde in unserem Sonnensystem zu treffen. Welche Rolle die Mathematik hierbei genau spielt, warum das eine physikalische Gesetz den Ausschlag gibt und die anderen vernachlässigt werden können und wie ein(e) Astrophysiker(in) hier die Mathematik benutzt all diese Fragen sind nur zu beantworten im wirklichen Austausch mit Wissenschaftlern dieses Gebiets. Um so etwas wie authentischen Mathematikunterricht [4] zu ermöglichen, der den praktischen und didaktischen Anforderungen von Unterricht in der Schule genügt, bedarf es jedoch mehr: Wissenschaftler, Lehrer, Mathematikdidaktiker und Schüler müssen einander Einsicht und Teilnahme gewähren in die eigenen Denk- und Lernmodelle [3]. Statt um eine Einleitung in ein Thema geht es hier vielmehr um ausleitenden Unterricht, was andere Kompetenzen und Haltungen in Hinblick auf das eigene Fach erfordert.
URI: http://hdl.handle.net/2003/31049
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-6833
Issue Date: 2007
Publisher: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Is part of: Beiträge zum Mathematikunterricht 2007, 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik vom 25.3. bis 30.3.2007 in Berlin
Appears in Collections:2007

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
219.pdfDNB1.43 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.