Authors: Weyer, Johannes
Title: Politikwissenschaft im Faschismus (1933-1945)
Other Titles: Die vergessenen zwölf Jahre
Language (ISO): de
Abstract: In Untersuchungen zur Geschichte der Politikwissenschaft in Deutschland wird die Zeit des Nationalsozialismus fast regelmäßig ausgeklammert, obwohl die Politikwissenschaft nach dem 2. Weltkrieg fast ausschließlich von Emigranten aufgebaut wurde. Der Autor versucht, die Forschungslücke zu schließen. Er zeigt, daß zwischen 1933 und 1944 eine deutliche Verfestigung theoretischer und institutioneller Strukturen sowie eine Verselbständigung gegenüber den Nachbardisziplinen stattgefunden hat. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Berliner Deutsche Hochschule für Politik, die Auslandswissenschaftliche Fakultät der Universität Berlin und das Deutsche Auslandswissenschaftliche Institut. Der Autor unterscheidet vier Phasen der Entwicklung, die von der Auflösung der alten Hochschule für Politik und der Vertreibung der meisten Mitarbeiter übr Versuche einer Einbindung in nationalsozialistische Schulungsarbeit bis zu einer gewissen wissenschaftlichen Verselbständigung und Distanzierung von NS-Politik führte.
Subject Headings: Politikwissenschaft
Drittes Reich
Nationalsozialismus
Hochschulforschung
Berlin
Bundesrepublik Deutschland
historische Entwicklung
URI: http://hdl.handle.net/2003/33792
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-6864
Issue Date: 1985
Rights: http://www.pvs.nomos.de/
Publisher: Politische Vierteljahresschrift
Appears in Collections:Sonstige Veröffentlichungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
1985_Weyer_Politikwissenschaft im Faschismus.pdf2.49 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.