Authors: Tümmers-Simon, Nadine Bianca Marie-Louise
Title: Profil und Auftrag katholischer Schulen – lehramtliche Verlautbarungen und deren Umsetzung im schulischen Alltag
Other Titles: Eine Fallstudie zu den Realschulen in Verwaltungsträgerschaft des Erzbistums Paderborn
Language (ISO): de
Abstract: Schule befindet sich generell im Wandel. Derzeit sind es bildungs- und politische Beschlüsse, die Richtungen für die Schulentwicklung vorgeben. Dazu zählen beispielsweise Konzepte, wie individuelle Förderung und Inklusion, durch die ein Beitrag zu größerer Bildungsgerechtigkeit geleistet werden soll. Umgang mit Vielfalt soll gelernt werden. Weiterhin führt der demografische Wandel zu einem Rückgang der Schüleranmeldezahlen. Aufgrund dieser gesellschaftlichen und bildungspolitischen Tendenzen ist es notwendig, dass auch katholische Schulen die veränderten Bedingungen realisieren und darauf reagieren. Da aber weder Profil noch Auftrag katholischer Schulen visuell wahrnehmbar sind und zudem verschiedenartig ausgelegt werden, bestand das Forschungsziel dieser Arbeit darin, das Profil und den Auftrag katholischer Schulen anhand grundlegender verbindlicher kirchlicher Dokumente anzugeben und deren Umsetzung im Schulalltag fallbeispielartig zu erheben. Forschungsgegenstand dieser Untersuchung waren demnach sowohl implizite Erwartungen als auch explizite Forderungen aus den Grundlagendokumenten katholischer Schulen auf übernationaler, nationaler und erzbistümlicher Ebene, die in sechs Inhaltsbereiche kategorisiert wurden. Es war erforderlich zu analysieren, welche konkreten pädagogischen Ansprüche das Lernen und Leben an einer katholischen Schule grundlegend bestimmen, um anschließend einen Vergleich mit der gelebten Schulwirklichkeit vornehmen zu können und um abschließend die Charakteristika katholischer Schulen zu ergründen. Der empirische Teil dieses Forschungsprojekts wurde in zwei aufeinander aufbauenden Teilanalysen durchgeführt, die anschließend gebündelt wurden. Zunächst erfolgte eine systematische Inhaltsanalyse von Schulprogrammtexten katholischer (Real-) Schulen in Verwaltungsträgerschaft des Erzbistums Paderborn. In Form einer Inhaltsanalyse wurden deren Schulprogrammtexte anhand der vorher aus den lehramtlichen Verlautbarungen abgeleiteten inhaltlichen Kriterien untersucht. Da die Ergebnisse dieser Analyse auf der programmatischen Ebene verbleiben und nicht unbedingt etwas über die schulische Praxis besagen, wurde anschließend im Rahmen der zweiten Teilanalyse eine quantitative Befragung der Lehrerinnen und Lehrer an katholischen Realschulen in Verwaltungsträgerschaft des Erzbistums durchgeführt, um nachvollziehen zu können, ob und inwieweit die grundlegenden Elemente der lehramtlichen Verlautbarungen für katholische Schulen, die durch die Analyse der Schulprogramme weitestgehend bestätigt wurden, tatsächlich im Schulalltag Realisierung finden. Um zu fundierten Aussagen über das Profil und den Auftrag katholischer Schulen am Fallbeispiel besagter Realschulen zu gelangen, galt es, vor der Erstellung des Erhebungsinstruments und der sich anschließenden Datenerhebung, Forschungshypothesen sowie Präzisierungen zu formulieren. In dieser Untersuchung hat die Fragebogen-Methode Anwendung gefunden, in der den Lehrern klar strukturierte, neutral formulierte und verständliche Fragen und Feststellungen zur schriftlichen Beurteilung vorgelegt wurden, die sie durch Ankreuzen festgelegter Antwortmöglichkeiten im Sinne einer endpunktbenannten 5er-Skala beantwortet oder für die sie die Antwortrestkategorie gewählt haben. Nach der Datencodierung und der Dateneingabe in eine Rohdatenmaske erfolgte die Auswertung mittels der statistischen Software R. Da es sich um deskriptive Statistik handelt, beziehen sich die Auswertungen der Schulprogrammtexte nur auf die erhobene Datenmenge und sind nicht repräsentativ. Die Analyse hat ergeben, dass die sechs Inhaltsbereiche (Ganzheitlicher Erziehungs- und Bildungsauftrag, Erziehungsgemeinschaft, Katholisch kirchliche Identität, Personalmanagement, Religionsunterricht, Schulentwicklung) nebst Unterpunkten in der Mehrzahl der Schulprogrammtexte berücksichtigt worden sind, wobei jedoch die Inhaltsbereiche Religionsunterricht und Schulentwicklung Zweifel an ihrem in den Grundlagendokumenten postulierten hohen Stellenwert aufkommen ließen. Die Ergebnisse der erfolgten Fragebogenerhebung beziehen sich lediglich auf die oben bereits definierte Grundgesamtheit bzw. die konkrete Rücklaufquote von 57,6 % und sind nicht auf andere Adressaten, Situationen und Bereiche generalisierbar. Die zweite Teilanalyse zusammenfassend, ist festzustellen, dass sich auf der Grundlage der Datenauswertung und Interpretation die folgenden Inhaltsbereiche als profilgebend für katholische Realschulen in Verwaltungsträgerschaft des Erzbistums Paderborn erwiesen haben: Erziehungsgemeinschaft, katholisch kirchliche Identität und Religionsunterricht. Der ganzheitliche Erziehungs- und Bildungsauftrag, das Personalmanagement und die Schulentwicklung hingegen sind auf Basis der Daten als nicht profilgebend zu betrachten. Die Zusammenführung der Teilanalysen hat dazu beigetragen, präzise und realistische Aussagen zum Profil und Auftrag katholischer Schulen anhand der Formulierungen der Schulprogramme und der Ergebnisse der Wirklichkeitsuntersuchung ableiten zu können. Gerade in den Inhaltsbereichen, die sich als profilgebend für katholische Realschulen in Verwaltungsträgerschaft des Erzbistums Paderborn herausgestellt haben, konnten zahlreiche Parallelen zwischen pädagogischen Ansprüchen in Schulprogrammen und Schulalltag festgestellt werden. Für das Abweichen von programmatischen Ambitionen und schulischer Realität wurden mögliche Erklärungen thematisiert. Obgleich sich die Inhaltsbereiche Ganzheitlicher Erziehungs- und Bildungsauftrag, Personalmanagement und Schulentwicklung zum Zeitpunkt der Forschungsstudie nicht als profilgebend erwiesen haben, so beinhalten sie dennoch zahlreiche Aspekte, die dazu geeignet sein könnten, zur Profil- und Qualitätsentwicklung katholischer Schulen beizutragen.
Subject Headings: Schulentwicklung katholischer Schulen
Schulprogrammarbeit
Gravissimum educationis
Schreiben der Kongregation für das Katholische Bildungswesen
Qualitätskriterien
Leitbild und Qualitätsanalyse
Subject Headings (RSWK): Katholische Schule
Schulentwicklung
Schulprogramm
URI: http://hdl.handle.net/2003/34477
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-16533
Issue Date: 2015
Appears in Collections:Katholische Theologie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation.pdfDNB34.81 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.