Authors: de Jesus Pereira Lopes, Rogério
Title: Tourismusgentrifizierung in Lissabon: Eine empirische Analyse der bisherigen Folgen in Mouraria
Language (ISO): de
Abstract: Informationen: Zum Schutz der Privatsphäre der interviewten Personen wird darauf verzichtet, Transkripte der Gesprächsverläufe zu veröffentlichen. Sollte dennoch ein berechtigtes Interesse an der Sichtung des Materials bestehen, können die portugiesischsprachigen Transkripte gerne beim Autor (rogerio.lopes@tu-dortmund.de) erfragt werden.
Lissabon steht derzeit im Fokus der Tourismusbranche und der Investor_innen. Weitreichende wirtschaftliche und politische Einflüsse haben eine zunehmende Vermietung von Wohnraum an Tourist_innen zur Folge. Dies hat zur Konsequenz, dass die Mietpreise in der portugiesischen Hauptstadt steigen und sich ein Teil der Bewohnerschaft gezwungen sieht, fortzuziehen. Angelehnt an Forschungsergebnissen von Mendes und Carmo (siehe: Mendes u. Carmo 2016), ist hierbei die Rede von den Auswirkungen von state-led Tourismusgentrifizierung. Während weite Teile Lissabons bereits von den Folgen betroffen sind, steht Mouraria am Anfang dieses Prozesses. Die vorliegende Forschungsarbeit untersucht am Beispiel des Quartiers, welche Rahmenbedingungen zur Herausbildung von Gentrifizierungsprozessen beitragen und inwiefern diese das Leben in Mouraria beeinflussen. Hierzu wurden leitfadengestützte Interviews mit politischen und wissenschaftlichen Akteur_innen sowie mit Bewohner_innen durchgeführt. Außerdem dienten Kartierungen des Häuserbestandes sowie lokalen Einzelhandels und Protokollierungen von Ortsbegehungen der Einordnung aktueller Problemlagen. Die Analyse des erhobenen Datenmaterials und gegebener Literatur hat ergeben, dass die Entwicklungen von einem Zusammenspiel von Entscheidungen auf kommunaler, nationaler und internationaler Ebenen abhängen. Allesamt stehen sie im Zusammenhang mit einer Ausrichtung der Politik und Wirtschaft an neoliberalen Prinzipien. Das bis heute durch marginalisierte Bevölkerungsgruppen, einen starken Zusammenhalt der autochthonen Bewohnerschaft und zu Teilen durch traditionellen Einzelhandel geprägte Quartier gerät durch den Aufkauf von Immobilien durch Investor_innengruppen zunehmend unter Druck. Gleichwohl hat die Untersuchung nachgewiesen, dass sich die Intensität der Veränderungen zwischen den Subquartieren Mourarias unterscheidet. Insgesamt lassen sich die Ergebnisse als Momentaufnahme der konstatierten Veränderungen einordnen und dienen dazu, das Bewusstsein für die Auswirkungen neoliberaler Stadtentwicklungspolitik zu schärfen.
Lisbon has recently started to face international investments and a massive growth of the tourism industry. Significant economic and political impacts have boosted a systematical rental system of private homes for tourists. These circumstances lead to rising rents and force some residents to leave their neighborhoods. Based on Mendes’ and Carmos research findings (see Mendes u. Carmo 2016), the current situation in Lisbon can be summarized as an outcome of state led tourism gentrification. While large parts of the city already experience the consequences, Mouraria is at the turning point of changes. The research paper is based on a case-study in the neighborhood of Mouraria and examines the circumstances which have fostered tourism gentrification. Moreover it analyzes to which extent the outcomes have shaped everyday life in Mouraria. In order to do so, I firstly conducted guided interviews with political and scientific actors as well as with residents. Secondly, mapping and logging helped to better understand the current situation. The empirical and theoretical analysis leads to the conclusion that the current processes are assembled by an interplay of decisions on different political tiers. All of these are mainly influenced by neoliberal principles. Though Mouraria continues to be shaped by marginalized social groups, strong social cohesion among autochthonous residents and partly by the traditional commerce, it is starting to be pressurized by investments and tourism. Anyway, the empirical evidence also underlines that the intensity of change varies significantly between sub-neighborhoods. All in all, the analysis can be described as a snapshot of the current changes and intends to make aware the effects of neoliberal urban development.
Subject Headings: Tourism gentrification
Lisbon
Mouraria
Portugal
Gentrification
Tourism
Neoliberalism
Urban development
Urbanism
Urban politics
Tourismusgentrifizierung
Lissabon
Gentrifizierung
Tourismus
Neoliberalismus
Stadtentwicklung
Stadtforschung
Stadtpolitik
URI: http://hdl.handle.net/2003/36778
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-18779
Issue Date: 2018-02
Appears in Collections:Weltweit zugängliche Prüfungsarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
dejesuspereiralopesrogerio_tourismusgentrifizierung.pdfDNB6.28 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.