Authors: Frondel, Manuel
Niehues, Delia A.
Sommer, Stephan
Title: Wasserverbrauch privater Haushalte in Deutschland: Eine empirische Mikroanalyse
Language (ISO): de
Abstract: Deutschland ist ein eher wasserreiches Land. Dennoch könnten es klimatische Veränderungen notwendig machen, künftig sorgsam mit der Ressource Wasser umzugehen, vor allem in Zeiten von Trockenheit. Vor diesem Hintergrund schätzt dieser Beitrag die Preiselastizität des Wasserverbrauchs privater Haushalte und differenziert dabei zwischen Haushalten, die eine grobe Kenntnis der Wasserpreise haben, und Haushalten ohne Preiskenntnis. Auf Basis von ca. 1.100 Beobachtungen für Haushalte, die in Einfamilienhäusern wohnen, und unter Verwendung der Summe der Kubikmeter- Preise für Wasser und Abwasser findet sich eine moderate, aber statistisch signifikant von Null verschiedene Preiselastizität von -0,102. Haushalte, die über die Kenntnis der Wasserpreise verfügen, weisen tendenziell eine höhere Elastizität auf, während Haushalte ohne Preiskenntnis keine statistisch signifikante Reaktion in ihrem Wasserverbrauch zeigen. Preise können demnach nur in begrenztem Umfang als Mittel zur Steuerung des Wasserverbrauchs eingesetzt werden.
Subject Headings (RSWK): Wasserverbrauch
Preis
URI: http://hdl.handle.net/2003/40470
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-22345
Issue Date: 2021
Appears in Collections:Sonderforschungsbereich (SFB) 823

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DP_1621_SFB823_Frondel_Niehues_Sommer_Neu.pdfDNB830.31 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



Items in Eldorado are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.