Authors: Fast, Viktor
Title: Sprachsensibler Mathematikunterricht an Hauptschulen
Language (ISO): de
Abstract: Wann und wie genau stellt Sprache im MU ein Lernhindernis dar? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Mathematikdidaktik seit ihrer Entstehung (Prediger 2013). Ein Überblick über die reiche Forschungsgeschichte findet sich beispielsweise bei Meier und Schwieger (1999). Im deutschsprachigen Raum hat sich als einer der ersten Josef Leisen als praktizierender Lehrer an deutschen Schulen im Ausland mit der Herausforderung der Mehrsprachigkeit bei Schülerinnen und Schülern beschäftigt. In diesem Zusammenhang wurden von ihm verschiedene Aufgabentypen und Methoden für den Unterricht entwickelt sowie Lehrerhandreichungen für die Sensibilisierung von Lehrerinnen und Lehrern auf der Basis eigener Erfahrungen verfasst. Diesem Feld der mehrsprachig aufwachsenden Schülerinnen und Schüler widmet sich die deutsche Fachdidaktik mit zunehmender Intensität. Ein sehr bekanntes und großes Forschungsprojekt zu dieser Thematik ist das von Susanne Prediger geleitete MuM-Projekt (Mathematiklernen unter Bedingungen der Mehrsprachigkeit), das die Herausforderungen der Mehrsprachigkeit aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.
URI: http://hdl.handle.net/2003/33112
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-15478
Issue Date: 2014
Publisher: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Is part of: Beiträge zum Mathematikunterricht 2014, 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik vom 10.03.2014 bis 14.03.2014 in Koblenz
Appears in Collections:2014

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BzMU14-4ES-Fast-118.pdfDNB676.7 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.