Authors: Kuzle, Ana
Title: Metakognitive Prozesse beim mathematischen Problemlösen von Grundschulkindern erfassen
Language (ISO): de
Abstract: Empirische Ergebnisse zeigen, dass Metakognition Einfluss auf den Erfolg im Mathematikunterricht nehmen kann. Um Metakognition bewusst in den Unterricht einzubringen, ist es aber zunächst nötig zu wissen, wie Schülerinnen und Schüler beim Erlernen und Lösen mathematischer Sachverhalte gedanklich handeln. Im diesen Artikel stelle ich eine Technik zur Untersuchung angelehnt am Modell von Wilson und Clarke (2004) dar, anhand dessen das metakognitive Verhalten von Grundschulkindern beobachtet wurde.
URI: http://hdl.handle.net/2003/34648
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-16701
Issue Date: 2015
Publisher: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Is part of: Beiträge zum Mathematikunterricht 2015, 49. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik vom 09.02. bis 13.02.2015 in Basel
Appears in Collections:2015

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BzMU15_KUZLE_Metakognition.pdfDNB483.29 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.