Authors: Joklitschke, Julia
Rott, Benjamin
Schindler, Maike
Title: Mathematische Begabung in der Sekundarstufe II – die Herausforderung der Identifikation
Language (ISO): de
Abstract: Die Beschäftigung mit mathematischer Begabung konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte, ihre Identifikation und ihre Förderung (Bauersfeld, 2013); beides geht Hand in Hand (Ball, 2002): Entsprechend gibt es erfolgreiche Programme, die mathematische Begabung vor allem bei Schülerinnen und Schülern der Primarstufe und der Sekundarstufe I untersuchen und Lernende entsprechend fördern. Wir teilen die Perspektive, dass eine solche valide Identifikation anspruchsvoll ist (Ball, 2002). Allerdings gibt es für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bisher wenig gesicherte Erkenntnisse über eine adäquate Identifikation. Der Beitrag widmet sich der Identifizierung mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II: Er stellt zwei Möglichkeiten der Identifizierung – die Bearbeitung einer reichhaltigen Problemstellung und eine langfristige, intensive Auseinandersetzung mit den Lernenden –gegenüber und diskutiert diese.
URI: http://hdl.handle.net/2003/36475
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-18476
Issue Date: 2017
Publisher: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Is part of: Beiträge zum Mathematikunterricht 2017
Appears in Collections:2017

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BzMU-2017-JOKLITSCHKE.pdfDNB1.1 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.