Authors: Meyer, Michael
Schnell, Susanne
Title: Beurteilung von Argumenten durch Lehrkräfte – Individuelle Bewertungskriterien und strukturelle Überlegungen
Language (ISO): de
Abstract: Das Argumentieren steht im Zentrum mathematischen Lehr- und Lernprozesse und stellt eine anspruchsvolle kognitive Aktivität dar. Um mathematische Argumentationen angemessen beurteilen zu können, sollten verschiedene Aspekte wie sachliche Korrektheit oder logische Stringenz, aber auch - gerade im schulischen Kontext - die intersubjektive Nachvollziehbarkeit und Überzeugungskraft berücksichtigt werden. Lehrkräfte müssen nicht erst seit Einführung der neuen Mindeststandards Argumente von Lernenden beurteilen, die häufig noch unvollständig sind oder von Erwartungen abweichen. Dabei stellt sich die Frage, welche Kriterien zur Bewertung von Argumenten Lehrkräfte in ihrer Praxis entwickelt haben. Erste Ergebnisse einer Interviewstudie sowie weiterführende strukturelle Überlegungen zur Bewertung von Argumenten werden in diesem Beitrag vorgestellt.
URI: http://hdl.handle.net/2003/36567
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-18568
Issue Date: 2017
Provenance: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Is part of: Beiträge zum Mathematikunterricht 2017
Appears in Collections:2017

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BzMU-2017-MEYER_Michael.pdfDNB910.75 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.