Authors: Schindler, Florian
Title: Merkmale des Handlungsfeldes Schulassistenz und der hierin agierenden Akteur*innen
Other Titles: Empirische Untersuchungen zum Lern- und Sozialverhalten von Kindern und Jugendlichen mit Schulassistenz und den Bedingungen der Leistungserbringung aus Sicht von Schulassistent*innen
Language (ISO): de
Abstract: Im schulischen Kontext gewinnen Leistungen der Eingliederungshilfe zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen zunehmend an Bedeutung. Immer häufiger kommen hierbei Schulassistent*innen zum Einsatz, die einzelne Schüler*innen beim Besuch der Schule und bei der Teilnahme am Unterricht unterstützen. Trotz hoher personeller und finanzieller Aufwendungen ist bislang weitgehend unklar, in welchem Maße sich die schulbezogenen Kompetenzen begleiteter Schüler*innen verändern und welche Bedingungen, Belastungen und Ressourcen den Arbeitsalltag von Schulassistent*innen kennzeichnen. Die vorliegende Arbeit nimmt das Handlungsfeld Schulassistenz mit der Zielsetzung in den Blick, Implikationen für die Gestaltung der Hilfeleistung und der Arbeitsumgebung von Schulassistent*innen zu erarbeiten. Hierfür wurden drei empirische Untersuchungen durchgeführt und miteinander in Beziehung gesetzt: In einer quantitativen Fragenbogenstudie mit N = 107 Schulassistent*innen wurden die situativen Bedingungen und personalen Merkmale des Arbeitsfeldes Schulassistenz untersucht. Die Bedingungen des Arbeitsfeldes Schulassistenz erwiesen sich überwiegend als günstig, jedoch zeigten sich im Einzelfall Unterschiede zwischen Fachkräften für Schulassistenz und Nichtfachkräften. Hieran anschließend erfolgte eine qualitativ-explorative Interviewstudie mit N = 8 Schulassistent*innen zu Belastungen und Ressourcen am Arbeitsplatz. Mithilfe eines explorativ-induktiven Vorgehens konnte eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren von Belastungen und Ressourcen identifiziert werden. Die dritte Erhebung nahm daneben die Leistungsempfänger*innen von Schulassistenz in den Blick. In einer Längsschnittbefragung mit Klassenlehrkräften wurden Informationen zum Lern- und Sozialverhalten von N = 65 Schüler*innen mit Schulassistenz erhoben und ausgewertet. Das Lern- und Sozialverhalten von Schüler*innen mit Schulassistenz war nach Einschätzung der Klassenlehrkräfte über den Zeitraum eines Schuljahres überwiegend stabil – mit Ausnahmen in einzelnen Teilbereichen wie der Konzentrationsfähigkeit und der Selbstständigkeit. Die vorliegende Arbeit diskutiert die Ergebnisse in ihrer Gesamtschau mit dem Ziel, Rahmenbedingungen und Ansatzpunkte auszuschärfen, die es Schulassistent*innen ermöglichen, Kinder und Jugendliche entwicklungsförderlich zu unterstützen, sich beruflich weiterzuentwickeln und körperlich wie mental gesund zu bleiben. Es werden Implikationen für die Schulpraxis entwickelt, die sich in der Gestaltung der Arbeitsumgebung einerseits und der Gestaltung der Hilfeleistung andererseits konkretisieren.
Subject Headings: Schulassistenz
Integrationshilfe
Lernverhalten
Sozialverhalten
Arbeitsbedingungen
Belastungen
Ressourcen
Subject Headings (RSWK): Schule
Begleitung
Schulische Integration
Lernverhalten
Sozialverhalten
Ressourcen
URI: http://hdl.handle.net/2003/40508
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-22380
Issue Date: 2021
Appears in Collections:Partizipation bei Beeinträchtigungen des Lernens

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation.pdfDNB2.23 MBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



Items in Eldorado are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.