Authors: Möhringer, Jutta
Gebhardt, Markus
Title: Fähigkeitsgruppierung und Integration – (k)ein Widerspruch?
Other Titles: Ein Modell zur Begabtenförderung in der Oberstufe des Gymnasiums
Language (ISO): de
Abstract: Die Bildung von Fähigkeitsgruppierungen hat sich für die Leistungsförderung begabter SchülerInnen als besonders effektiv erwiesen. Bei Separierung besteht jedoch die Gefahr psychosozialer Beeinträchtigung durch Stigmatisierung und Isolation. Der vorliegende Artikel stellt das Fördermodell TUMKolleg vor, bei dem versucht wird, die Vorzüge der Fähigkeitsgruppierung zu nutzen und deren Nachteile zu minimieren. Auf der Basis einer Interviewstudie mit TeilnehmerInnen des TUMKollegs im Rahmen der formativen Evaluation wurde das Förderkonzept so angepasst, dass eine Integration der begabten SchülerInnen in die weitere SchülerInnenschaft des Gymnasiums gelingt.
Subject Headings: Hochbegabung
Inklusion
Fähigeitsgruppierungen
Schule
Gymnasium
Sekundarstufe
Subject Headings (RSWK): Hochbegabung
Inklusion
Fähigkeit
Schule
Gymnasium
Sekundarstufe
URI: http://hdl.handle.net/2003/37085
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-19082
Issue Date: 2014
Appears in Collections:Entwicklung und Erforschung inklusiver Bildungsprozesse

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Begabte.pdf413.79 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.