Authors: Lüke, Timo
Ritterfeld, Ute
Tröster, Heinrich
Title: Erprobung eines Gruppentests zur Überprüfung des Grammatikverständnisses auf der Basis des TROG-D
Other Titles: Testing a group test for reception of Grammar based on the TROG-D
Language (ISO): de
Abstract: Zur Erfassung der rezeptiven grammatischen Kompetenzen liegt mit dem TROG-D (basierend auf dem englischsprachigen Test for Reception of Grammar; Bishop, 1989) ein anerkanntes Verfahren vor, das im Einzelsetting durchgeführt werden muss und so einschließlich Auswertung etwa eine halbe Stunde pro TeilnehmerIn beansprucht. In der vorliegenden Studie wurde ein auf dem TROG-D basierender Gruppentest erprobt, der den Einsatz beispielsweise in Schulklassen ermöglichen soll. Die überarbeitete Testversion wurde an 93 Zweit- und DrittklässlerInnen erprobt. Zwei Wochen später wurden alle TeilnehmerInnen mit dem TROG-D im Einzelsetting getestet. Eine ROC-Analyse (Receiver Operating Characteristic) und etablierte Screening-Gütekriterien lieferten klare Belege dafür, dass es mit dem Gruppentest gelingt, diejenigen Kinder zu identifizieren, die sich auch in der Einzeltestung mit dem TROG-D als unterdurchschnittlich erweisen. Die Ergebnisse belegen das grundsätzlich große Potential eines solchen Gruppentests und geben Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung dieser Vorgehensweise.
Subject Headings: Grammatik
Gruppentestung
Screening
Sprachentwicklung
TROG-D
Subject Headings (RSWK): Grammatik |
Gruppentest |
Screening |
Sprachentwicklung |
TROG-D |
URI: http://hdl.handle.net/2003/38142
http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-20121
Issue Date: 2016-05
Appears in Collections:Unterrichtsentwicklungsforschung mit dem Schwerpunkt Inklusion

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Lueke_etal_TROG-D-G.pdfDNB756.61 kBAdobe PDFView/Open


This item is protected by original copyright



All resources in the repository are protected by copyright.